Samstag, 23. September 2017
Home > Slider > Die Räuber im Prater Berlin

Die Räuber im Prater Berlin

Die Räuber - Konstantin Bez - Foto: © Christian Brachwitz

Das THEATER AN DER PARKAUE ist mit seinen Inszenierungen und Festivals eine feste Größe in der nationalen und internationalen Kinder- und Jugendtheaterszene. Mythen aus vergangenen Tagen, Märchen, die jeder kennt, frisch geschriebene und übersetzte Texte, altbekannte Stücke und Klassiker aus 2000 Jahren Literatur stehen in zeitgenössischen Ästhetiken auf dem Programm des Theaters.

Mit 15 Premieren in der Spielzeit 2016/2017 und rund 20 Repertoirestücken lässt sich im THEATER AN DER PARKAUE erfahren, wie vielfältig und sinnlich Theater sein kann.

In Kay Wuscheks Inszenierung „Die Räuber“ befinden sich die Figuren im permanenten Kriegszustand. Jeder ist sich selbst der Nächste. Keiner kann dem anderen trauen, vor allem nicht sich selbst.

Franz will nicht länger der benachteiligte Zweitgeborene sein. Er intrigiert gegen seinen Bruder Karl und bringt den Vater dazu, ihn zu verstoßen. Endlich kann er Karls Platz einnehmen. Außer sich wird Karl zum Chef einer Räuberbande und zieht mordend durch die Böhmischen Wälder. Irgendwann packt beide das Gewissen und die Frage nach Schuld, Verantwortung und Moral holen sie ein.

„Die Räuber“ zählen zu den sehr erfolgreichen Inszenierungen des THEATER AN DER PARKAUE.
Die Premiere des Stücks war am 19. Januar 2016 zu sehen.

Regie: Kay Wuschek | Bühne & Kostüme: Dorothee Curio | Dramaturgie: Eva Stöhr


Die Räuber

Montag, 20. und Dienstag, 21. Februar 2017, 18 Uhr

Tickets: 16,30 € | ermäßigt 11,90 € | Kinder bis 12 Jahre: 9,70 €

Prater Berlin | Foyer | Kastanienallee 7-9 | 10435 Berlin-Prenzlauer Berg | parkaue.de

a/m