Mittwoch, 29. März 2017
Home > Sightseeing > Kunsthochschule Weissensee

Kunsthochschule Weissensee

Kunsthochschule Weissensee © visit pankow!

Die Kunsthochschule Berlin-Weissensee liegt in einer ehemaligen Schokoladenfabrik. Um es den Bedürfnissen der Hochschule anzupassen wurde das Gebäude aus recyclelten Trümmerziegelsteinen umgebaut.

Die Künstler Jürgen von Wyski und Toni Mau, ehemalige Studenten der Hochschule, schufen die Reliefs der Aussenfassade mit den Darstellungen der gelehrten Fachrichtungen.

An der KHS Weissensee werden Studiengänge wie Bildhauerei, Malerei, Mode- und Produktdesign, Textil- und Flächendesign und Visuelle Kommunikation gelehrt. Ihren heutigen Namen erhiehlt die Kunsthochschule erst 1990 mit Inkrafttreten des Einigungsvertrags zur Staatauflösung der DDR.
Unter sozialistischem Regime wurde sie bis 1969 noch als Hochschule für bildende und angewandte Kunst bezeichnet.

Namhafte Künstler haben hier studiert, darunter Mark Lammert, Georg Baselitz, Rolf Biebl, Ellen Mäder-Gutz, Sigrid Kupetz und viele andere.

a/m