Mittwoch, 29. März 2017
Home > Exkursionen > Oranienburg – grüne Stadt an der Havel

Oranienburg – grüne Stadt an der Havel

Schloss Oranienburg – Foto: Dirk Paeschke*

Oranienburg wurd durch seine Geschichte als kurfürstliche Residenzstadt geprägt. Das strahlend weiße barocke Schloss steht für eine der großen Epochen der preußischen Geschichte, die Herrschaft des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm. Er schenkte den damals kleinen Flecken Bötzow mit einem bescheidenen Wasserschloss seiner Gattin, der holländischen Prinzessin Louise Henriette aus dem Hause Nassau-Oranien. Sie gab dem Ort ihren Namen.
Später wurde Oranienburg ein wichtiger Industriestandort. In der Zeit des Nationalsozialismus befand sich in der Stadt das Konzentrationslager Sachsenhausen.

Heute ist Oranienburg als kreisangehörige Stadt vitaler Wachstumskern des Landkreises Oberhavel. Die grüne Stadt an der Havel zählt zu den beliebtesten touristischen Zielen im Land Brandenburg. Zwei Museen im ältesten Barockschloss der Mark Brandenburg, die Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen und der Tier- und Freizeitpark im Ortsteil Germendorf sind Besucherziele.

Oranienburg kann bequem per Regionalexpress oder S-Bahn erreicht werden. Die S1 fährt zwischen Potsdam und Oranienburg durch und fährt über Bornholmer Straße und Wollankstraße und Wilhelmsruh nach Norden. Auch der Radweg Berlin-Kopenhagen führt durch Oranienburg.

Weitere Informationen:

www.oranienburg.de

www.oranienburg-erleben.de

Schlosspark Oranienburg Schloßplatz 1 | 16515 Oranienburg

m/s