Dienstag, 16. Juli 2019
Home > Sightseeing > Botanischer Volkspark Blankenfelde

Botanischer Volkspark Blankenfelde

Volkspark Blankenfelde © visit pankow!

Die Geschichte des Parks beginnt im Jahre 1909. Albert Brodersen ließ damals auf einem ehemaligen Rieselfeld den größten Schulgarten Europas anlegen.

Heute erfüllt der Park weiterhin einen pädagogischen Anspruch. Im Arboretum und in den Schaugewächshäusern kann man Baumarten verschiedener Erdteile kennenlernen.
An der einzigartigen, gelogischen Wand sind die mitteleuropäische Erdkruste und ihre Gesteinsarten
abgebildet.

Seit 1995 steht die Anlage unter Denkmalschutz. Im Eingangsbereich findet man eine gewohnte parkartige Bepflanzung mit bunten Blumenbeeten, Steingärten, Teichen und Staudengewächsen.
Je weiter man sich in den Garten begibt, desto naturbelassener wird die Bepflanzung, bis sie in einen fast zugewachsenen kleinen See und einverwunschen anmutendes Wäldchen mündet.

Seit 2011 übernahm die Grün Berlin GmbH die Entwicklung und den Betrieb des Botanischen Volksparks Blankenfelde-Pankow.  Häufig finden Veranstaltungen statt, die die Flora und Fauna des Gartens in den Blickpunkt rücken. Botanische und ornithologische Führungen, Malkurse, Kräuterwanderungen genauso wie Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche gehören zum Programm.
Sehr beliebt ist auch das Cafe in einem der Gewächshäuser des Parks.

a/m
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.