Sonntag, 18. August 2019
Home > Ortsteile
Rathaus-Pankow © visitpankow!

Alt-Pankow

Der Name Pankow leitet sich von der Panke ab, an deren Ufer das Dorf Pankow entstanden ist. Der ursprüngliche slawische Flurname wurde als Ortsname übernommen. Der Ortsteil entwickelte sich aus einem mittelalterlichen Angerdorf rund um die alte Pfarrkirche. Die alte Pfarrkirche gilt als das älteste Bauwerk in Pankow. Der Bürgerpark und

Weiterlesen
Umspannwerk Wilhelmsruh 1925-27 von Hans Heinrich Müller für die BEWAG, Foto: Sekamor CC-BY-SA-3.0

Wilhelmsruh

Wilhelmsruh ist ein typischer Berliner Villenvorort inmitten von Waldflächen. Als 1901 die Bergmann-Elektrizitäts-Werke hier errichtet wurden, kam die Industrie nach Wilhelmsruh. Bis zum Mauerfall hatte das Unternehmen in der DDR eine hohe Bedeutung. Hier wurden unter anderem Teile von Straßenbahnen und Dampfturbinen hergestellt. Heute ist an dieser Stelle der Pankow-Park zu finden,

Weiterlesen
Tram Depot, Foto: Felix O, CC-BY-SA-2.0

Niederschönhausen

Niederschönhausen ist von alten Villen und Mietshäusern geprägt, hier findet sich auch das Schloss Schönhausen mit seinem barocken Park. Zur DDR-Zeit war es ein Diplomatenviertel. Zwischen Esplanade und Ibsenstrasse, rund um das Schloss Schönhausen entstand ein Ansammlung von 25 Botschaftsgebäuden, die teilweise auch heute noch als Sitz für Ländervertretungen genutzt

Weiterlesen
Golf Ressort Berlin Pankow

Siedlung Malchow

Innerhalb der Grenzen Berlins findet man hier einen Eindruck vom Leben und der Stimmung eines Dorfs der Mark Brandenburg. Ein Golfplatz und eine Naturschutzstation sind zwei interessante touristische Ziele. Felder und Ostbäume säumen die Alleen des verschlafenen Ortsteils. Er ist nach Blankenfelde der am dünnsten besiedelte Stadteil Berlins. Die Stadtrandsiedlung gehörte

Weiterlesen
Dorfkirche, Foto: Sebastian Wallroth CC-BY-SA-3.0

Heinersdorf

Das um 1230 gegründete Straßendorf Heinersdorf wurde 1319 erstmals urkundlich erwähnt. 1920 wurde Heinersdorf in den neuen Bezirk Pankow von Großberlin eingemeindet. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die um 1300 errichtete und mehrfach erweiterte Feldsteinkirche. Der ehemalige Rundlokschuppen steht unter Denkmalschutz. Der Wasserturm ist ein 1910 als Rathaus und Wasserturm errichtetes 46

Weiterlesen
Cafe am Prenzlauer Berg © visit pankow!

Prenzlauer Berg

Mit über 150 000 Einwohnern hat der Ortsteil die Dimensionen einer größeren Stadt. Das besondere Flair der Gründerzeitquartiere wird geprägt durch eine lebendige und vielfältige Kulturszene, viele Kneipen, Cafes und Restaurants. Kulturbrauerei, Mauerpark und Pfefferberg sind die beliebtesten Anziehungspunkte. In den Stadtquartieren findet man viele originelle und innovative Geschäfte, die zum Einkaufsbummel einladen. Sehenswert:

Weiterlesen
Gedenkstein © visit pankow!

Französisch Buchholz

Das alte Angerdorf wurde 1230 gegründet. Es hatte einen Dorfkrug und eine aus Feldstein errichtete Dorfkirche. 1685 wurde hier eine französische Kolonie durch die Ansiedlung von 87 französischen Hugenotten gegründet. 1750 bürgerte sich die Bezeichnung Französisch-Buchholz ein. Seit 2004 wird der Dorfanger mit neuen Wohnbauten und Fachmärkten bebaut. Sehenswert: Alter Ortskern, Alte Schmiede,

Weiterlesen
NSG-Teichberg,Geschützter Landschaftsbestandteil "Karower Teichberg", Foto: Boonekamp

Karow

Karow liegt an der Stettiner Bahn, die seit Mitte des 19. Jahrhunderts Berlin mit dem Ostseehafen Stettin verbindet. 1882 wurde in Karow ein Bahnhof erbaut, der die Siedlungsentwicklung stark vorantrieb. Karow erhielt erst nach 1908 elektrischen Strom, Wasserleitungen und Kanalisation. Das Wohngebiet Karow-Nord wurde in den 1990er Jahren mit vielen Schulen

Weiterlesen
Volkspark Blankenfelde © visit pankow!

Blankenfelde

Blankenfelde entstand an der Bernauer Heerstraße, einer frühen Handelsroute zwischen Spandau und Bernau. Im Spätmittelalter kreuzte ein Zweig der Fernhandelsroute zwischer Berlin und Prenzlau den Ort und förderte sein Wachstum. Zahlreiche Bauern gelangten so zu gewissem Wohlstand und Landbesitz. Auch heute ist Blankenfelde noch von zahlreichen Feldern umgeben und gilt als

Weiterlesen
Dorfkirche: Foto: Sebastian Wallroth CC-BY-3.0

Rosenthal

Rosenthal entstand als mittelalterliches Angerdorf. Der Rosenthaler Anger mit Dorfkirche, Gemeindehaus, Gutshaus, Stall und Landarbeiterkaserne steht als Ensemble unter Denkmalschutz. Das Amtshaus wird heute als Kinder- und Jugendeinrichtung "Landhaus Berlin-Rosenthal" genutzt. In den letzten Jahren hatte Rosenthal eine besondere Anziehung auf junge Familien entwickelt. Viele verwirklichen sich hier ihren Traum vom Eigenheim.

Weiterlesen
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.